Heiraten an einem Sonntag

In den aktuellen Zeiten stellen sich viele 2020-Brautpaare die Frage, ob sie ihre Hochzeit verschieben müssen. Da die meisten Locations und Dienstleister schon lange im Voraus an den beliebten Freitagen und Samstagen gebucht sind, bleibt meistens nur noch ein Tag von Montag bis Donnerstag oder eben der Sonntag.

Mit großer Wahrscheinlichkeit haben auch eure Gäste an einem Sonntag frei und somit ist das doch schon einmal eine tolle Option – wenn da jetzt nur nicht der Montag am nächsten Tag wäre.

Was also tun? Versucht mit dem Großteil eurer Gäste zu sprechen und fragt sie, ob es möglich wäre, dass sie den Montag freinehmen könnten. Wenn ja, dann könnt ihr den Tag genauso wiederholen. Falls es bei dem Großteil jedoch vielleicht nicht möglich ist, weil sie keinen Urlaub bekommen oder die Kinder am nächsten Tag vielleicht auch in die Schule müssen, habe ich hier eine tolle Alternative für euch.

Wenn die Gäste die Hochzeit früher verlassen müssen, dann hängt die fehlenden Stunden doch einfach vorne dran. Und ich verspreche euch, dass eure Hochzeit etwas ganz besonderes wird und auch den Gästen für immer positiv in Erinnerung bleiben wird.

Sonntags heiraten

Wie könnte heiraten an einem Sonntag jetzt aussehen?

Getting Ready Braut: 8:00 – 10:30

Wahrscheinlich wird der Wecker etwas früher klingeln als ursprünglich geplant, aber liebe Bräute, ihr seid wahrscheinlich so oder so vor Aufregung schon wach. Frühstückt also in Ruhe und lasst euch dann von einem Stylisten verwöhnen und stylen.

Getting Ready Bräutigam: 9:00 – 10:30

Bei den Männern dauert es meistens nicht ganz so lang. Daher gibt es hier eine Stunde mehr Schlaf.

First Look und Brautpaarshooting: 10:30 – 12:00

Ich persönlich bin ein riesiger Fan von dem First Look und einem Paarshooting, was schon vor der Trauung stattfindet. Denn ihr seid dort einfach noch etwas entspannter, da keine Gäste auf euch warten, und das Make-Up und die Frisur sitzen auch noch. Gerade bei einer Hochzeit an einem Sonntag macht ein vorgezogenes Shooting total viel Sinn, denn somit spart ihr später wertvolle Zeit, die ihr sonst nicht mit euren Gästen verbringen könntet.
Falls das für euch überhaupt nicht in Frage kommen sollte, könnt ihr das Shooting natürlich auch immer noch während des Sektempfangs machen oder ihr denkt über ein After Wedding Shooting nach.

Trauung: 12:30 – 13:30

Die Trauung und somit die Hochzeit könnte jetzt um die Mittagszeit beginnen. Da viele eurer Gäste damit beschäftigt waren, sich für eure Hochzeit fertig zu machen und anzureisen, haben die meisten wahrscheinlich noch nichts gegessen. Bietet euren Gästen vor Beginn der Trauung also eine Kleinigkeit an. Das darf auch etwas ganz einfaches sein wie Laugengebäck und Brezeln. Eure Gäste werden euch dafür sehr, sehr dankbar sein. Falls ihr eine Freie Trauung draußen plant, denkt auch daran, eure Gäste vor der Mittagssonne mit Schirmen oder ähnlichem zu schützen.

Sektempfang & Gratulation: 13:30 – 14:30

Nach der Trauung könntet ihr ganz traditionell mit einem Sektempfang und der Gratulation weitermachen. Auch hier solltet ihr ein paar Häppchen für eure Gäste bereithalten. Falls ihr hier noch Fahrtwege haben solltet, plant diese mit ein.

Hochzeitstorte: 14:30 – 15:15

Bei einem frühen Start bietet es sich immer an, die Hochzeitstorte bereits am Nachmittag anzuschneiden. Demnach würde es auch bei diesem Ablauf wundervoll zum Nachmittag passen, und ihr spart euch später am Abend die Zeit dafür.

Überraschungen & Reden: 15:15 – 15:45

Das gleiche gilt für Überraschungen und Reden von euren Gästen. Auch diese könnte man wunderbar auf den Nachmittag vorverlegen.

Musik & Tanzen: 15:45 – 17:15

Ihr liebt es zu tanzen? Warum also nicht schon am Nachmittag? Organisiert euch dafür schon Musik, am besten wäre natürlich Live Musik, und genießt euren ausgedehnten Empfang mit einem Cocktail oder Aperitif, der Sonne von oben und mit Musik und Tanz. Das wird definitiv ein Empfang, den eure Gäste niemals vergessen werden und der durch die vielen Programmpunkte auch nicht zu lange wird.

Gruppenbild: 17:15 – 17:30

Bevor ihr zum nächsten Programmpunkt übergeht, könntet ihr jetzt noch mit allen zusammen ein Gruppenbild machen.

Platzieren der Gäste:  17:30 – 17:45

Nach dem Gruppenbild könnt ihr eure Gäste bitten sich zu setzen, und das Servicepersonal kann beginnen, die Getränke zu verteilen.

Rede Brautpaar:   17:45 – 18:00

Wenn alle Gäste ihr Getränk haben, dürft ihr jetzt noch ein paar liebe Worte an eure Gäste richten. Alternativ könntet ihr das natürlich auch schon am Nachmittag machen und abends nur das Essen eröffnen.

Beginn Dinner:   18:00 – 20:30

Und dann kann das Abendessen beginnen. Je nachdem wie viele Gäste ihr habt und für welche Art von Essen ihr euch entschieden habt (Menü oder Buffet), nimmt es mehr oder weniger Zeit in Anspruch.

Eröffnungstanz & Party:   20:30 – 23:45

Nach dem Essen könnt ihr jetzt schon etwas früher, als es sonst auf den meisten Hochzeiten der Fall ist, die Tanzfläche eröffnen und mit der Party beginnen.

Kerzentanz & Verabschiedung:   23:45 – 0:00

Da der Tag auch bei euch schon früh gestartet hat, könnt ihr ihn auch mit gutem Gefühl früher beenden. Und das könntet ihr mit einem Kerzentanz machen, den euer DJ anmoderiert. Dafür nehmen alle eure Gäste eine Kerze z.B. von der Tischdeko in die Hand, bilden einen Kreis um euch und ein letztes und etwas ruhigeres Lied wird abgespielt. Ein letzter magischer Moment, den ihr und eure Gäste mit Sicherheit in Erinnerung behalten werdet.

Auch wenn der Tag etwas früher endet, ist er letztendlich genauso lang wie bei anderen Hochzeiten. Die Zeiten wurden einfach nur etwas verschoben und machen es dadurch zu einem ganz besonderen Tag. Ich finde übrigens auch, dass der Sektempfang total unterschätzt wird, und ein unfassbar toller Programmpunkt bei Hochzeiten sein kann.

Liebe Brautpaare, bitte denkt daran, dass ihr in eure Location auch erst an dem Sonntag reinkommt. Durch den insgesamt früheren Start wird kaum Zeit bleiben, dass ihr oder eure Familie und Trauzeugen die Dekoration übernehmen könnt. Falls ihr also noch niemanden externen habt, solltet ihr euch nach einem Dekorateur umschauen, der diese Aufgabe übernimmt.

Fazit: Ich liebe die Idee von Sonntags-Hochzeiten und finde, dass sie etwas ganz besonderes sind! Also traut euch und verschiebt eure Hochzeit auf einen Sonntag.

Hier findet ihr übrigens noch mehr Tipps, wie ihr eure Hochzeit in Zeiten von Corna verschieben könntet.

  • 8:00 - 10:30

    Getting Ready Braut

  • 9:00 - 10:30

    Getting Ready Bräutigam

    9:00 - 10:30

  • 10:30 – 12:00

    First Look und Brautpaarshooting

  • 12:30 – 13:30

    Trauung

    12:30 – 13:30

  • 13:30 – 14:30

    Sektempfang & Gratulation

  • 14:30 – 15:15

    Hochzeitstorte

    14:30 – 15:15

  • 15:15 – 15:45

    Überraschungen & Reden

  • 15:45 – 17:15

    Musik & Tanzen

    15:45 – 17:15

  • 17:15 – 17:30

    Gruppenbild

  • 17:30 – 17:45

    Platzieren der Gäste

    17:30 – 17:45

  • 17:45 – 18:00

    Rede Brautpaar

  • 18:00 – 20:30

    Beginn Dinner

    18:00 – 20:30

  • 20:30 – 23:45

    Eröffnungstanz & Party

  • 23:45 – 0:00

    Kerzentanz & Verabschiedung

    23:45 – 0:00